Der Tag unserer Abreise steht unmittelbar bevor, heute morgen ging´s los! Die Nacht davor war es sehr schwer runterzukommen, aber nachdem wir fast die ganzen Folgen von “Downton Abbey” gesehen haben, konnten wir einige Stunden schlafen. 

Und trotzdem kam mein Kopf nicht zur Ruhe, viele Gedanken beschäftigen mich. Haben wir an alles gedacht? Haben wir alle Unterlagen und Dokumente? Die haben wir mehrere Male überprüft! Sollen wir nicht sicherheitshalber unsere Pässe fotografieren und in unsere DropBox legen? Ja, genau! Und dann die mehr praktischen Dinge, aber genauso wichtig: Wir dürfen nicht vergessen, die Heizung und das Wasser für die Spülmaschine abzudrehen usw.

Aber jetzt sind wir unterwegs! Ich schreibe momentan aus 11km Höhe aus einem Airbus A380-800 auf dem Weg nach Dubai. Diese Maschine ist so gross, dass man sich gar nicht vorstellen kann, dass sie überhaupt vom Boden abheben kann. Aber es ging! Und das ganze auch noch ohne nennenswerten Lärm. Hier in der Kabine also! Ich kann mir gut vorstellen, dass die Umgebung, über die wir fliegen, dieses technischen Wunderwerk sicher hören können.

Wir fliegen mit Emirates. Mit dieser Fluggesellschaft bin ich noch nie geflogen, aber kann sie nur weiterempfehlen. Der Service ist super, und das Essen ausgezeichnet - wenn man in Betrachtung zieht, dass es Flugzeug-Essen ist. Am meisten imponiert mir das “In-Flight-Entertainment-Center”, das in jedem Stuhl installiert ist. Da ist für jeden Geschmack was dabei und Anton ist zufrieden, da er seine Lieblingsfilme Cars und Toy Story sehen kann. Diese zwei Filme sind auch auf meinen iPad gespeichert, der darf dann eine kleine Pause einlegen. Ich wollte eigentlich “The Hobbit “ ansehen, aber der Lärm von überdrehten Kindern, die nicht zur Ruhe kommen wollten, hat mich abgelenkt. Dies muss warten, bis wir wieder zurück sind und ich den Film entspannt sehen kann.

Wir sind mit einer einstündigen Verspätung in München losgekommen, aber es sieht es nun aus, dass wir dies wieder eingeholt haben und planmässig in Dubai landen werden. Hier haben wir drei Stunden Aufenthalt bevor wir den nächsten Flug nach Bangkok nehmen werden. Während ich schreibe, denkt Anton nicht im geringsten daran zu schlafen. Die Zeit (besser gesagt: die Nacht) wird zeigen, wie lange er durchhält. Wir können uns immer noch zu einem wohlverdienten Schläfchen nach dem Einchecken morgen Nachmittag im Hotel hinlegen?! Wir Erwachsenen können länger ohne Schlaf aushalten, aber ich zweifle daran, dass Anton das kann! :-) Wenn wir in Bangkok einchecken, sind wir gut und gerne 26 Stunden wach, seit wir in München aufgestanden sind. 

/Anders

Comment