1 Comment

Wie ist es so in Deutschland einen Job zu suchen?

Seit knapp einem halben Jahr sind wir wieder in München. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nicht gleich von Anfang einen Job gesucht habe. Zuerst muss man natürlich all seine Unterlagen parat haben, um sich auf die richtige und vor allem professionelle Art und Weise präsentieren zu können. Und das ist harte Arbeit! Mein CV musste an die deutschen Standards angepasst werden. Es ist schon über zehn Jahren her, dass ich eine deutsche Bewerbung geschrieben und verschickt habe. Mittlerweile weiss ich besser, wie eine dänische Bewerbung auszusehen hat. Daher nahm ich meine letzte dänische Bewerbung als Grundlage und übersetzte einfach das ganze auf deutsch.

1 Comment

Comment

Was jetzt? Was passiert nun?

Mit welchen Vorstellungen sind wir eigentlich nach München zurückgekehrt? Mit vielen! Aber wie sieht die Wirklichkeit nach nur vier Wochen aus? Wir haben bereits von anderen Reisenden gehört, dass es schwer sein kann, sich wieder an ein normales Leben zu gewöhnen. Aber diese Eingewöhnungsphase hatte ich noch nicht. Die Wirklichkeit hat mich schon viel eher eingeholt. Dies geschah bereits auf unseren Weg zurück nach Europa, genauer gesagt in Irland. Dort trafen wir uns mit meiner Familie. Das darf man jetzt nicht missverstehen! Natürlich war es wunderbar meine Mutter, meine Schwester mit ihren zwei süssen Jungen wiederzusehen, einen davon zum allerersten Mal. Zum ersten Mal wurde ich wieder mit meinem “alten” Leben konfrontiert. Im voraus hatte ich schon eine Befürchtung, dass ich mich in meine alte Rolle drängen lassen würde. Zum ersten Mal sollte ich mich zu unseren Zukunftsplänen äussern und auch eine neuere Version von mir selbst zeigen. Auf so einer langen Reise hat man wirklich die Möglichkeit sich zu entwickeln und sich selbst besser kennenzulernen. Die anderen sollten auch die nötige Zeit und Möglichkeit haben, die neue Alexandra selber zu sehen und zu erleben. Glücklicherweise ist diese Phase überstanden und das Wichtigste ist, dass Anders und ich uns einig sind, wie unsere Zukunft aussehen soll. Es liegt alleine an uns, es umzusetzen.

Comment

Comment

Freue ich mich eigentlich auf München?

Nur noch kurze Zeit, dann geht es zurück nach München. Hier beginnt ein neues Leben für uns alle als Familie. Während wir in Kopenhagen wohnten, waren wir hier immer nur zum Urlaub und richtig gelebt haben wir drei hier noch nie. Jetzt heisst es ein ganz normales Leben mit Arbeit, Kindergarten und den ganz gewöhnlichen Routinen aufzubauen. Das wird garantiert spannend und ich blicke dem mit gemischten Gefühlen entgegen.  

Comment

Comment

Warum schon wieder Irland?

Schon seit einer langen Zeit habe ich eine grosse Schwäche für Irland. Es begann bereits 1996 mit einer 14 tägigen Tour mit meinen Freunden aus der Hotelbranche. Eines Morgens bei einem Frühstück nach einer Nachtschicht kamen wir auf die glorreiche Idee zusammen in den Urlaub zu fahren. Einer aus unserer Gruppe, Ken, ist zufälligerweise Ire und so war es naheliegend, dass wir in sein Heimatland reisen sollten. Schnell war die Reise organisiert und sechs von uns reisten nach Dublin. Der Spass begann bereits am Flughafen in München. Wir erkundeten Dublin, machten einen Bootstrip auf dem Shannon, reisten nach Galway, in die Connemara und zu den Cliffs of Moher. Ich hatte mich verliebt! Das Interesse wurde bei mir noch grösser, als uns Ken in seiner alten Universität herumführte, wo er Tourismus studierte. Genau wie ich zu diesem Zeitpunkt. Ich studierte Tourismus an der Fachhochschule in München.

Comment

Comment

Wo geht die Reise für den Rest des Jahres 2014 hin?

Ist es nicht komisch jetzt schon Pläne zu machen, wo man den Rest des Jahres hinreisen will? Sollte ich mir nicht lieber Gedanken machen über unsere baldige Heimreise nach München? Die Jobsuche planen, eine Ausbildung recherchieren und einen Kindergarten für Anton suchen!? Für mich ist es ein bisschen spannender nachzudenken, was wir in unserer Freizeit erleben und erforschen können. Arbeit bleibt Arbeit...

Comment

Comment

Was hat mir am besten an Neuseeland gefallen?

Bereits eine sehr lange Zeit war Neuseeland mein Traumreiseland. Bei der Ankunft und zu Beginn unserer Reise in diesem Land war ich, ehrlich gesagt, ein bisschen enttäuscht. Ich habe keine Ahnung und keine exakte Erklärung, warum es so war. Ein Grund kann natürlich sein, dass es jedes Land, dass wir nach Australien bereisten, es schwer hatte damit zu konkurrieren. Ich liebe Australien einfach! Aber nach und nach kam Neuseeland zu seinem Recht und ich verliebte mich langsam.  

Comment

Comment

Was hat mir am besten in Australien gefallen?

Es war nicht meine erste Reise nach Australien. Schon mein dritter Besuch! Das ist viel, wenn man bedenkt, dass es ziemlich weit weg von Europa liegt und wie lange es dauert dorthin zu gelangen.

Wie wir begangen unsere Reise rund um die Welt zu planen, waren Australien und Neuseeland ganz klar meine beiden Haupt/Traumziele. Einerseits meinen beiden Jungs zu zeigen, warum mir Australien so gut gefällt, andererseits meine australische Familie zu besuchen. So dass sich alle kennenlernen konnten.

Comment

Comment

Antons Entwicklung!

Es ist jetzt schon über ein Jahr her, dass sich unser Leben um 180 Grad gewendet hat. Von einem alltäglichen Familienleben mit den normalen Routinen, wie Arbeit, Kinderkrippe, Einkaufen, Essen kochen und Wochenenden gefüllt mit vielfältigen Unternehmungen. Im Dezember 2012 packten wir alle unsere Sachen zusammen und zogen nach Deutschland. Mein Heimatland, wo wir bisher nur unseren Urlaub verbrachten. Aber es blieb uns nicht viel Zeit zum Eingewöhnen und wieder Routinen aufzubauen. München war nur ein Zwischenstop, bevor wir zu unserer grossen Reise rund um die Welt für ein Jahr aufbrechen wollten.  

Comment

Comment

Gedanken über Thailand!

Was hat mir am besten an unserem Aufenthalt in Thailand gefallen? Es war so, wie ich es  früher von unseren Familienreisen gewöhnt war. Diese waren meist Pauschalreisen bei denen alles im vornherein organisiert war: Retourflug, Busfahrt zum Hotel und zurück zum Flughafen und Hotel mit Verpflegung. Ein richtiger “Sonne, Strand und Meer” Urlaub. Ein sorgenfreies Paket mit Zeit zum Sandburgen bauen, am Strand und im Wasser herumhüpfen, Bücher lesen, am Strand spazieren gehen, Shopping Touren, zusammen essen, Rummy und Canasta spielen, schlafen, schlafen, schlafen...

Comment

Comment

Einige Gedanken über Beziehung & Familienleben!

Wie geht es so, wenn man rund um die Uhr zusammen ist? Als Paar? Als Familie? Ohne Pause? Ohne Freizeit? Ohne, dass man in die Arbeit geht oder Zeit für sich selber hat?Keine Zeit um Nabelschau zu betreiben? Ja, es geht doch! Nicht immer, natürlich!

Comment